Donnerstag, 12. Oktober 2017

Bee Blöcke im Oktober

Wie jeden Monat gab es wieder ein paar Bee Blöcke für mich zu nähen. Tolle Sachen waren da diesmal dabei!

As every month I had to sew three different bee blocks. Those were awesome blocks this month!

Angefangen habe ich mit dem Block für Nele in der deutschsprachigen Bee "Fleißige Bee'nchen" - ein Block für einen "Flower Girl Quilt", die Anleitung gibt es beim Moda Bakeshop. Nele hat dafür schöne Stoffe von Bonnie and Camille geschickt und der Block war schnell zu nähen:

I started with the block for Nele in our German speaking Bee "Fleißige Bee'nchen" - it's for a "Flower Girl Quilt" and the tutorial can be found on the Moda Bakeshop site. Nele sent lovely Bonnie and Camille fabrics and that's what my block looks like:


Dann habe ich mit dem Block für Alex in der IG-Bee "Bee Hive Swap" weitergemacht. Dabei wählt man seinen Block ja aus einem Pool wählen. Alex hat sich den Bunting Block in einer rosa-pinken Mädelsversion mit grauem Hintergrundstoff (bevorzugt Essex Linen) gewünscht. Zum Glück hatte ich noch Essex in Graphite daheim. Mit den pinken Stoffen war es da schon schwieriger. Aber irgendwie konnte ich ein paar zusammenkratzen:

The next one was for Alex in our IG-bee "Bee Hive Swap". That's the bee where you have to choose a block out of a certain block-pool. Alex decided on a Bunting block in girlish pink with a dark grey background - preferable Essex Linen Yarn Dyed. I was lucky to have some of it at home but it was difficult to find enough fitting Pinks - I hope these are okay:


Am Ende hat es sogar für zwei Blöcke gereicht:

In the end I even had enough pinks for two blocks:


Lustig für mich war, dass ich in meinem Bee-Monat diesen Block auch angeschaut habe und schon einen Probeblock genäht habe. Allerdings mit Grau und Türkis. Aber am Ende wurde es bei mir der Busy Block. Umso mehr freue ich mich, dass ich den Block jetzt in einer so schönen Farbkombi nähen durfte :-)

I loved making this block because I thought about choosing this one for my bee block as well. But in the end I decided on the Busy block. 

Und last but not least der Block für Iva. Sie näht ja eh immer so wunderschöne Sachen und diesmal hat sie sich wieder etwas besonders Schönes ausgesucht: Ein Cookie Cutter Block nach einer Anleitung von Jaybird Quilts. Traumhaft mit den regenbogenfarbigen Stoffen. Aber leider hat die Post bei mir ein bisschen länger gebraucht. Die anderen haben schon schöne Blöcke gezeigt und ich habe noch auf die Stoffe gewartet und schon ungeduldig mit den Hufen geschart. Aber Heidi musste noch länger warten... :-) Kaum waren die Stoffe da habe ich mich auch gleich hingesetzt:

Last but not least - the bee block for Iva. I love all the things she's making and this time she decided on a Cookie Cutter Block using a Jaybird pattern and ruler. What a wonderful block and such gorgeous fabrics and colors! But unfortunately my postlady was a bit late with the delivery... Most of my bee mates already showed pictures of the finished block when I was still waiting for the envelope with the fabrics... Only Heidi had to wait longer... When I finally received my fabrics on Monday I immediately started sewing:



Der Block lässt sich wirklich toll nähen. Und ratzfatz war er fertig:

It wasn't difficult at all and I love the finished block:


Die Blöcke sind mittlerweile alle schon wieder auf dem Heimweg und ich bin gespannt, was da für Quilts entstehen werden! Sicherlich echte Hingucker! Das hat wieder Spaß gemacht - und so ein Bee-Block gibt einem schnell ein Erfolgserlebnis!

All the blocks are on their way back home now and I'm really excited to see the finished blocks! I'm sure these will make awesome quilts! I had fun making these blocks - it's satisfying to finish something beautiful and it doesn't take as long as my other projects I'm working on at the moment. 

Jetzt geht es wieder weiter mit meinen größeren Projekten. Da dauert es halt ein bisschen länger mit dem Erfolgserlebnis... :-)

But now I have to go on with those other projects... I'll keep you informed :-)

Habt eine schöne Woche! Have a great week!

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Notizbuchhüllen

Nachdem ich nun einen Wandbehang genäht habe, war es wieder Zeit für etwas Kleines zwischendurch. Und was macht da mehr Spaß, als anderen eine Freude zu bereiten? Da ich nicht so gut darin bin, mir Geburtstage aus dem Bloggerland zu merken und außerdem der Ansicht bin, dass man auch einfach so mal etwas verschenken kann, habe ich mich ans Werk gemacht und für zwei meiner Quiltfreundinnen einfach so eine meiner Notizbuchhüllen genäht:

Now that I've finished my little wallhanging it was time for a little "in between" project. I wanted to make something for two of my online quiltfriends. Just because... I don't know their birthdays but I think it's okay to make a present without any reason. And so I sewed notebook covers with little hearts:


Die Vorlagen für die Herzen sind von Ula Lenz - einer meiner Nachbarinnen, von der ich vor einigen Jahren zunächst das Nähen auf Papier und später (und eher per Zufall) auch noch English Paper Piecing gelernt habe. Sie hat einige wunderschöne, zum Teil auch kostenlose, Anleitungen auf ihrer Seite :-) Aber zurück zum Thema: Angefangen habe ich mit dem "Strahlenherz", die Vorlage habe ich auf 60% verkleinert:

The free patterns are from Ula Lenz - one of my neighbors who taught me how to paper piece a couple of years ago. She's got some really lovely patterns on her website :-) 
I started with the pattern "Rayheart" and decreased it to 60%:



Meine kleine Tochter hat den Hintergrundstoff ausgesucht und damit habe ich das kleine Herz dann eingefasst. Dann wurde mit einfachen Linien gequiltet, die Rückseite angenäht und das Ganze an das Notizbuch "angepasst" und die Umschläge genäht. Wie genau das geht habe ich letztes Jahr in diesem Tutorial beschrieben :-)

My little daughter chose the background fabric and I quilted straight lines and finished the cover the way I described it in my tutorial last year :-)





Und weil es so schön war habe ich gleich mit dem zweiten weitergemacht, diesmal ein Streifenherz:

When I was finished I immediately started with the second one, this time using the "Stripeheart" pattern (also decreased to 60%):


Ach ja, da könnte ich glatt wieder in Massenproduktion gehen :-)
Beide Notizbücher sind schon unterwegs zu ihren neuen Besitzerinnen. Das eine müsste heute oder morgen ankommen, das andere wird ein bisschen länger reisen müssen... Ich hoffe, sie gefallen :-)

That's so much fun, I could go into massproduction :-)
Both covers are already on the way to their new owners. One might have arrived today or will so tomorrow (at least I hope it does...), the other one is facing a longer journey... I hope, they will be loved :-)

Samstag, 30. September 2017

Weihnachtlicher Wandbehang

Bereits im Sommer kam der Tiermotiv-Stoff aus der Weihnachtsserie "Merrily" von Gingiber in den Laden und ich wußte sofort, dass ich daraus etwas nähen muss. Also habe ich mir gleich ein bisschen was davon gesichert. Ich hatte eine grobe Vorstellung, aber keinen echten Plan. Als ich dann aus den Sommerferien zurück kam, waren auch Charm Packs, FQ Bundles, Mini Charm Packs und Jelly Rolls aus dieser Stoffserie erhältlich. Ich habe nicht lang gezögert und gleich mal was davon mitgenommen. Vorletzte Woche dann hat mich der Stoff so richtig vorwurfsvoll angesehen und ich dachte mir "Jetzt oder wieder nicht rechtzeitig vor Weihnachten" und habe losgelegt. Ratzfatz war mein weihnachtlicher Wandbehang fertig:

It was in July when the lovely animal panel from the "Merrily" collection by Gingiber for Moda came into our shop and I immediately fell in love with it. I knew I had to take it home with me and sew something. I even had an idea but not really a plan. And when I came back from my summer holiday there were also Mini Charm Packs, Charm Packs, FQ Bundles and Jelly Rolls from this collection available and I didn't hesitate and took both a Mini Charm Pack and a "normal" Charm Pack home with me :-) Two weeks ago the fabrics seemed to shout to me "Now - or you won't be finished in time for Christmas" and I began sewing my little Christmas wallhanging:



Einfach nach Lust und Laune habe ich die Tiermotive ausgeschnitten und aus den anderen Stoffen kleine Umrandungen genäht.

I cut out the animal pictures and made borders using the other fabrics of this collection.


Dabei habe ich bei jedem Motiv aufs Neue überlegt und entschieden, was es wird - einfach nur Quadrate, ein Schachbrettmuster, Rechtecke, Flying Geese oder HSTs. Das hat richtig Spaß gemacht! So ganz ohne Anleitung und "Regeln". Nachdem dann alle Tiere "eingekastelt" waren musste ich mich nur entscheiden, wie groß der Quilt ungefähr sein soll. Dafür habe ich die einzelnen Blöcke auf meine Designwand gesteckt und gleich mal ein bisschen angeordnet.

I decided on the borders while looking at each of the pictures - squares, a checkerboard, rectangles, flying geese or HSTs. That was fun! I love working without pattern and "strict rules" :-) When I had enough I had to decide about the size of the quilt. Therefor I pinned and arranged the blocks on my designwall.

Sorry - schlechtes "Spätabends im Keller" Bild :-)
Anschließend habe ich die Zwischenbereiche ausgemessen und mir passende Streifen aus weißem "Füllstoff" geschnitten. So konnte ich nach und nach das Top fertigstellen. Dort, wo es mir "zu weiß" erschien, habe ich einfach Windmühlen-Füllblöcke eingesetzt. Am Ende habe ich oben und unten noch einen Randstreifen mit übrigen Mini Charms angenäht.

Then I only had to fill the spaces in between with off-white fabric strips. Step by step I joined all the pieces to a top. When I had the feeling that there was too much white space, I filled in a windmill block. In the end I used the left over Mini Charms for a border on top and bottom of the whole piece. 



Und dann ging's ans Quilten. Dass es ein Allover-Muster werden sollte war mir eigentlich gleich klar - aber was? Am Ende habe ich mich für Wellen mit Zacken entschieden. Das erinnert mich fast ein bisschen an Baumrinde... Auf alle Fälle war es gut und schnell zu machen und mir von daher sehr sympathisch :-)

Then I started quilting. I knew I wanted to use an all-over design - but which one? In the end I decided on this:




Schließlich noch ein Binding und auch gleich ein Tunnel für die Aufhängung und fertig war das gute Stück. Mann, so früh war ich noch nie mit einem Weihnachtsprojekt fertig - wenn ich mich recht erinnere, dann ist mein Weihnachtsquilt im letzten Jahr erst kurz vor knapp fertig geworden... :-)

A binding and a tunnel for the hanging and I was finished. Wow, I haven't ever been ready for Christmas that early! As far as I remember I finished stitching the binding to last year's Christmas quilt about an hour before the whole family arrived ;-) Well, okay - it was a day earlier but hey - one day? Now I'm finished almost three months in advance!!!


Wer möchte, kann den Quilt im Moment bei Quilt&Textilkunst sehen - dort hängt er noch, bevor er dann spätestens ab dem Ersten Advent in meinem Treppenhaus für weihnachtliche und winterliche Stimmung sorgen wird :-)

At the moment the quilt is on display at Quilt&Textilkunst in Munich and you can have a look at it there. I will take it back home in Advent and can't wait to hang it up there for some Winter or Christmas mood :-)



Material:
Tiermotive, Mini Charm Pack und Charm Pack der Serie "Merrily" von Gingiber für Moda Fabrics
Kona Cotton von Robert Kaufman in PFD Bleached White für das Top und in Paprika für das Binding
Größe ca. 1m x 1,2m

Montag, 25. September 2017

Topflappen - diesmal richtig

Vor zwei Jahren habe ich mir zum letzten Mal Topflappen genäht - und ich war überhaupt nicht glücklich. Das "Insul Bright" Fleece, das ich mir damals extra auf der Patchworkmesse in Erding mitgenommen hatte, weil es als "DIE Sensation aus Amerika" angepriesen wurde, war einfach nur nervtötend. Meine Erfahrungen habe ich damals hier mit Euch geteilt. Meine Topflappen raschelten und knisterten und so recht konnte ich nicht verstehen, dass andere Leute mit diesem metallischen Vlies total zufrieden waren. Ich war es jedenfalls nicht. Bis ich bei Quilt&Textilkunst in München "Insul Fleece" von Pellon entdeckt habe und das war die Erleuchtung. Als ich die Packung in Händen hielt, fiel mir sofort auf, dass das Vlies ganz anders aussieht, als das, welches ich in Erding gekauft hatte. Hm... Und die Verpackung war auch so viel "echter", als die Rolle aus Erding. Doch Lust auf neue Topflappen hatte ich irgendwie nicht. Bis jetzt - denn die alten Rascheldinger waren einfach nicht mehr ansehnlich. Also habe ich das neue Vlies ausgepackt und was soll ich sagen? Es ist ein Traum!

Two years ago I made pot holders for our home, using a so called "Insul Bright" Fleece which I bought at a Patchwork fair nearby. It was announced as "The sensation from the US" and I thought I should give it a try. But I hated my potholders because they made a rustling noise everytime I touched and used them. I wrote about it here. And I couldn't understand that other quilters were happy with this metallic batting. But then I saw a package of "Insul Fleece" from Pellon and immediately recognized that this must be something different. It looked totally different to the one I bought before. I bought it but didn't want to make new potholders - until now, because the old ones were totally worn out. And guess what? I'm so happy!


Als Vorlage für diese Topflappen diente mir eine Anleitung aus dem Buch "Zakka Style" von Rashida Coleman-Hale. Und da sie mir recht schnell zu nähen schienen, habe ich mich am Samstag mal drangesetzt. Erst mal Stoffe ausgesucht

I used a pattern from the book "Zakka Style" by Rashida Coleman-Hale. It looked like an easy and quick project which I started (and realized) on Saturday. I picked some fabrics


und zusammengenäht. Als Rückseite habe ich Essex Linen in Graphite benutzt und dazwischen natürlich das Insul Fleece gepackt:

and made the potholder top. For the back I used some Essex Linen in Graphite and put the wonderful fleece inbetween:


Schon alleine der optische Vergleich zwischen dem billigeren Vlies aus Erding und dem - ich vermute mal - Originalvlies zeigt, dass es sich um zwei völlig verschiedene Qualitäten handelt:

When looking at the two different fleeces you can see the different qualities:

Hinten das billige Vlies, vorne das "Original"
Ich ärgere mich heute noch, dass ich damals die Billigvariante gekauft habe! Eigentlich habe ich ja ein Video gedreht, um Euch den Rascheleffekt des billigen Vlieses im Vergleich zum nicht vorhandenen Rascheln beim neuen Vlies zu zeigen. Aber irgendwie klappt das hier nicht :-( Egal
Also das "gute" Vlies, nach dem Ihr Ausschau halten müsst, ist dieses hier:

I'm still angry that I bought the cheap one at the fair - because in the end it isn't cheap when you are so disappointed and have to buy a new one! In the end I payed twice... I made a video to show the difference regarding the noise - but somehow I can't show the video here. Well, you have to believe me :-) The "good" stuff is this one:


Als nächstes wurde die runde Form ausgeschnitten. Auf der Rückseite der Topflappen sind zwei Einschübe, da kann man reingreifen und hat dann fast so etwas wie einen Handschuh. Sehr genial. Ich habe außerdem noch einen kleinen Aufhänger eingefügt. Okay, der ist verbesserungsfähig. Im Praxistest hat sich gezeigt, dass er doch länger sein muss und über den Rand hinausschauen muss, damit man den Topflappen schnell und gut aufhängen kann.

The potholders have a round shape and two "pockets" on the back, so that you can use it like a glove. I love it! I added a small loop to be able to hang them onto the rail above the oven. But the practical test revealed, that the loop has to be longer for a convenient use. Well, next time... 



Vor dem rund anzunähenden Binding hatte ich erst etwas Respekt - hat aber alles hervorragend geklappt. Bis auf die Kleinigkeit, dass ich die Bindingstreifen an einer Stelle falsch rum aneinander genäht habe. Und das ist mir tatsächlich erst aufgefallen, als ich das Binding schon rundum angenäht hatte... grrr...

I was a bit afraid of adding a binding onto this round shape. But it worked out well. Except the fact, that I joined the binding stripes in the wrong way once - the seam allowances were on the outside :-( And I didn't recognize my mistake until I finished sewing the binding onto my potholder... grrr...



Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn der Nahttrenner mal Pause gehabt hätte :-)

No rest for the seam ripper :-) 

Jetzt sind meine neuen Topflappen fertig und schon im Einsatz. Und die alten hat mein Mann gleich im Müll entsorgt. Ich glaube, ihm ging das Geraschel auch auf die Nerven :-)

My potholders are finished now and in use. My husband immediately threw the others into the rubbish. I think, he didn't like the noise they were making either :-) 


Langer Post, kurzer Sinn: Lieber das Original kaufen, als irgendeine vermeintlich billige Variante. Obwohl mir das damals ja gar nicht so bewußt war, dass es da eine teurere Variante gab - die ihr Geld aber auf alle Fälle wert ist! Mädels, solltet Ihr in Erding dieses billige Vlies gekauft haben, dann wäre mein Rat, es nicht zu vernähen. Man ärgert sich nur! Ich bin jetzt jedenfalls glücklich :-)

So what am I trying to say with all that? It's better to buy good quality instead of a cheaper version which doesn't make you happy in the end. I am happy now :-)

Dienstag, 12. September 2017

Granny Square Bee Block

Jetzt im September bin ich schon wieder Bienenkönigin, und zwar in der deutschsprachigen Bee-Gruppe "Fleißige Bee'nchen". Lange habe ich hin und her überlegt, welchen Block ich mir wünschen soll. Fast war ich schon soweit einen Block aus dem wunderschönen "Vintage Quilt Revival" Buch auszusuchen. Doch dann bin ich bei Andrea über einen Granny Square Babyquilt gestolpert - zusammen mit einem perfekten Tutorial. Da kam mir die Idee, doch endlich mal einen Restequilt zu machen, denn dafür ist dieser Block sehr gut geeignet. Los ging's mit einem Probeblock:

September is once again a Queen Bee month for me - they are sewing for me in my German speaking group "Fleißige Bee'nchen" :-) It took me some time to figure out which block it should be. I was thinking about something out of the wonderful book "Vintage Quilt Revival" but then I stumbled over a picture of a Granny Square quilt made by Andrea - and she even wrote a wonderful tutorial for it (so I needn't write one myself...) I thought, this block might be wonderful for a scrap quilt. I sewed a sample block and was very happy with it:


Da der so gut geklappt hat, wurden die Reste rausgezogen und darin gewühlt:

And since I was so happy with it I digged into all my scraps


Nur den weißen Stoff musste ich kaufen :-) Mit viel Spaß habe ich die Stoffe ausgesucht und die Farben zusammengestellt. Dann gingen die Päckchen an meine fleißigen Bienen raus:

I only had to buy a bit of the white fabric :-) I had lots of fun choosing the fabrics and combining the colors. Then I sent the packages out to my bee mates:



Der erste Block, den ich gesehen habe, war der von Dorthe und ich war gleich hin und weg - der gefällt mir so gut:

The first finished block I saw on Instagram was the one made by Dorthe and I have to admit I truly love it. Isn't it such gorgeous?

Foto von Dorthe
Und mittlerweile kamen schon die ersten Blöcke hier bei mir an - auch alle total schön, oder? Ich bin jedenfalls schwer verliebt und freu' mich schon sehr auf diesen Quilt!

Meanwhile four blocks arrived here at my place and I love, love, love them!

Blöcke von Ulrike, Steffi, Tina und Andrea
Dieser farbenfrohe Quilt wird ein Geburtstagsgeschenk für eine ganz liebe Freundin. Ich kann es kaum erwarten, ihn fertig zu machen!

I'm going to make a colorful quilt and give it as a birthday present to a dear friend of mine - can't wait to finish this one!

Allen, die heute - wie meine Kinder und ich - wieder im Schulalltag angekommen sind, wünsche ich nette und gute Lehrer, gute Nerven und einfach ein bisschen Spaß. Den anderen eine schöne Woche!

School started again in Bavaria today... hm... well, good luck :-)

Dienstag, 5. September 2017

Schulbuchhülle

Bald ist es wieder soweit - heute in einer Woche beginnt das neue Schuljahr in Bayern. Das heißt für zwei meiner Kinder "Back to reality" und für mich: Schulbücher einbinden. Die Regelungen bezüglich der Schulbücher sind in den einzelnen Bundesländern ja recht unterschiedlich - wie es bei uns ist, habe ich im letzen Jahr hier bereits erzählt - denn im letzten Jahr habe ich auch damit begonnen, Stoffeinbände für die Schulbücher zu nähen. Eine geniale Sache, denn in diesem Jahr muss ich gar nicht viel tun. Einfach Einband runter (und der fällt bei der Rückgabe garantiert auf! Da ist nichts mit Drauflassen...!), waschen und auf die neuen Bücher drauf. Denn die Größe der Bücher bleibt in der Regel gleich. Perfekt :-)

Only one more week and then we are back to school. I wrote about the schoolbooks and our duty to wrap them in order to protect them here last year. That was when I decided to make fabric-schoolbook covers. You can use them every year, they look good - so much better than the plastic covers - and are unique. And - best of all - I don't have to wrap schoolbooks every year :-)   

Nun ist es aber so, dass meine Jüngste zusätzlich zu Englisch und Französisch nun auch noch Spanisch lernen wird. Und ich hatte wirklich gar keinen Stoff, der auch nur annähernd mit Spanien zu tun hat. Und man muss ja schon immer gleich erkennen, welches Buch sich da versteckt... Also habe ich mal gegoogelt und mir überlegt, was ich machen kann. Das kam dabei heraus:

But my youngest daughter will have a new subject in the coming school year and I had to make a new cover :-) Well, I made a cover for English and French last year - now she'll start learning Spanish. And I didn't have a piece of fabric that shouts "Spain". So I googled and that's what I came up with:


Ganz einfach eigentlich - zwei rote Kona Cotton Streifen, ein gelber Streifen und schon hat man quasi die spanische Flagge. Aber halt ein bisschen langweilig. Also aufpeppen. Erst hatte ich an eine Flamencotänzerin gedacht, das erschien mir dann aber doch zu filigran - wenn das Buch dann aus dem Schulranzen rausgezerrt und später wieder hineingestopft wird, könnte die Tänzerin auf Dauer Schaden nehmen. Und immerhin hat das Kind nun mindestens drei Jahre Spanisch - das sollte der Einband schon ein bisschen halten... Plan B: Ein Stier. Ich habe mir eine Vorlage ausgedruckt, Vliesofix auf schwarzen Stoff geklebt und die Form ausgeschnitten.

Pretty simple - a bit of yellow and red and you get the Spanish flag. But that was a bit boring and I had to pimp it up. I wanted a flamenco dancer but decided that it is too delicate on a schoolbook that will be stuffed into a jam-full schoolbag. So finally I decided on a bull - which is definitely Spanish :-) 



Dann kam ein bisschen Geduldsarbeit, denn beim Applizieren habe ich mir Zeit gelassen. Es sollte ja ordentlich aussehen und mit den Spitzen muss man da schon aufpassen, dass man nicht komplett rausnäht... Aber es ist alles gut gegangen :-)

It took a while to do the appliqué because of the points - I wanted it to look good :-) And I'm happy with how it turned out:



Jetzt musste ich nur noch den Futterstoff annähen, alles wenden, die Umschläge ausmessen und oben und unten absteppen. Ein Tutorial dafür findet Ihr hier. Fertig.

Finishing the book cover is pretty easy, you can find a tutorial here. Done...



Wir sind gut vorbereitet für den Schulstart! Aber noch sind ja ein paar Tage Ferien - nur spielt das Wetter leider nicht so mit... :-(

So I'd say we are well prepared for next week :-) But now we will enjoy the last week of our school break. Unfortunately the weather forecast says "rain"...

Donnerstag, 31. August 2017

Queen Bee im August

Im August war ich Bienenkönigin in zwei meiner Bee-Gruppen. Zum einen bei der deutschsprachigen Gruppe "To be a bee" und zum anderen bei der Instagram Bee "Bee Hive Swap", bei der wir eine bunte europäische Gruppe sind. Während ich bei den "To be a bee"s die Stoffe verschicke, gebe ich bei der Insta-Bee nur den Block (der muss aus einem bestimmten Pool von Blöcken ausgesucht werden) und meine Farbwünsche vor und die Mädels nähen dann mit ihren eigenen Stoffen. Beides hat Vor- und Nachteile. Wenn man die Stoffe selber verschickt, kann man sich zwar sicher sein, dass am Ende alles gut passt und eben nur Stoffe in dem Quilt sind, die einem wirklich gefallen. Andererseits hat man im Vorfeld sehr viel Arbeit mit dem Zuschneiden der Stoffe und dem Packen der Päckchen. Wenn man nur die Farbvorstellungen angibt hat man nachher eine große Vielzahl an Stoffen im Quilt - manchmal aber halt auch den einen oder anderen, der nicht so richtig passt. Egal, ich finde beide Bee-Gruppen toll und habe bisher eigentlich nur sehr gute Erfahrungen gemacht :-)
Da ich selbst mehr als genug große Quilts habe, habe ich mich entschlossen, gleich mal für Weihnachten vorzuarbeiten - beide Bee Quilts werden also nicht für mich oder meine eigene kleine Familie... Dementsprechend habe ich auch die Farben ausgesucht: Meine "To be a bee"-Mädels nähen Raspberry Kiss Blöcke für mich - mit einem Low Volume Hintergrund und blauen, türkisen, senffarbenen und grauen Kreuzen:

In August I was Queen Bee in two of my bee groups. One of them is the German speaking bee group "To be a bee" and the other one the Instagram bee "Bee Hive Swap" where we are a European group with members in England, Scotland, Norway, France and Germany. While I am sending the fabrics for my block to the members of the "To be a bee" group I'm only choosing the block for the Instagram bee (out of a pool of blocks) and the ladies are sewing with their own fabrics. Both ways of doing a bee have advantages and disadvantages. It's a lot of work to cut the fabrics and prepare the packages - but on the other hand you can be sure the quilt will be just as you chose it. When only giving color advices you never know whether the fabrics are really your cup of tea - but on the other hand you'll have an awesome variety of fabrics in your quilt. I love both versions and haven't yet ever been disappointed. 
Since I own more than enough quilts I decided to make these two new bee quilts a Christmas present. So I chose the fabrics according to the recipients. The "To be a bee" ladies are sewing Raspberry Kiss blocks with a low volume background and crosses in grey, blue, turquoise and mustard yellow:


Dafür habe ich also zunächst schon im Juli fleißig geschnitten

In July I started cutting the fabrics


und Tüten gepackt

and packed everything into plastic bags


Meist stecke ich irgendeine Kleinigkeit mit dazu, um den Mädels die Arbeit zu versüßen. Aber Schokolade war bei den Temperaturen nicht angesagt und nach Gummibären stand mir nicht der Sinn. Also habe ich diesmal einfach etwas "Münchnerisches" mitgeschickt :-)

I usually put some sweet treats into the envelope but chocolate was not a good choice due to the temperature and since we had so many gummi bears at our patchwork retreat I didn't want to bother the ladies with more of them. So I bought handkerchiefs with Munich motives on it:


Taschentücher kann man ja immer gebrauchen, oder?

One can always use handkerchiefs, right? :-)

Nicht lange, und die ersten Blöcke kamen zu mir zurück:

It didn't take long and the first blocks arrived:

Blöcke von Iva und Ulrike

Blöcke von Andrea, Heidi, Sabine und Karen
Und nebenher habe ich auch fleißig Blöcke genäht:

And I sewed more blocks because I need a lot of them:



Jetzt warte ich noch auf die restlichen Bee-Blöcke und dann kann es weitergehen. Das wird mal ein Weihnachtsgeschenk, das nicht erst auf den letzten Drücker fertig wird!

Now I'm waiting for the missing blocks to arrive and am planning to finish the quilt pretty soon. Perhaps I can manage to have my Christmas presents finished in advance and not - as always - just a couple of hours before we get together for Christmas Eve :-)

In der Instagram Bee habe ich mir den "Busy Block" ausgesucht und als Farben Grau, Türkis und Weiß vorgegeben. Meine Probeblöcke sehen so aus:

For the Instagram Bee I chose the "Busy Block" and asked for grey, turquoise and white. These are my first samples:


Und die ersten Blöcke habe ich auch schon zurück bekommen - hier von Mary aus England, von Claudia aus Deutschland, Rachel aus Schottland und von meiner Freundin Bettina. Die macht zwar nicht bei der Insta-Bee mit, war aber trotzdem so lieb, mir zu helfen :-)

When I came back from my holiday the first blocks were already waiting for me here at home - from Mary in England, Claudia in Germany, Rachel in Scotland and from my friend Bettina - who isn't a member of this bee group but helped a friend out :-)


Auch hier warte ich jetzt eigentlich nur noch auf alle Blöcke und habe fest vor, den Quilt dann schnell fertig zu machen. Ich freue mich schon sehr darauf, mit allen Blöcken dann zu puzzeln und sie anzuordnen.

So when the blocks all have arrived I will hopefully finish this quilt soon too. I'm really looking forward to arranging all the blocks into a lovely quilt top.

Da ich in drei Bee-Gruppen bin, musste ich auch einmal für eine andere Queen Bee nähen - Ulla, die im August bei unserer deutschen Gruppe "Fleißige Bee'nchen" an der Reihe war. Sie hat Stoffe für einen Sternenquilt geschickt - das habe ich für sie genäht:

But I am a member in three bee groups - so being Queen Bee in two of them meant, that I only had to sew for one bee group - the German speaking group "Fleißige Bee'nchen". Ulla was the Queen bee and she sent fabrics for a star block - that's what I made for her:


Ich bin schon gespannt, wie der Quilt dann aussieht. Lustigerweise bin ich selbst in der "Fleißigen Bee'nchen" Gruppe im September wieder als Queen Bee dran. Die Päckchen habe ich gestern bereits auf die Reise geschickt - beim nächsten Mal kann ich dann berichten :-)

I'm curious what the quilt will look like in the end. Funnily I'm Queen Bee in this group next month - which starts tomorrow :-) Yesterday I brought the packages to my post office and I'm sure, some of them have already arrived - so maybe next time I can show the first pictures :-)